vgrass.de

21. Dezember 2002

Geschlossene Gesellschaft

Abgelegt unter: Deutsch, book — Tags:, , , — vg @ 17:25

Geschlossene Gesellschaft

Geschlossene Gesellschaft. Mediale und diskursive Aspekte der "drei Öffnungen" JapansMediale und diskursive Aspekte der “drei Öffnungen” Japans
Volker Grassmuck

Iudicium Verlag
München 2002
ISBN 3-89129-655-X
458 S., kt.; EUR 49,80

Inhalt und Leseproben auf waste.informatik.hu-berlin.de.

Dreimal sah sich die geschlossene Gesellschaft Japan durch äußere Faktoren geöffnet: durch die schwarzen Schiffe Commodore Perrys, durch die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki und durch das Internet. Das Buch stellt diese Topoi in den Kontext einer Mediengeschichte Japans von den Anfängen der Schrift und des Buchmarktes über Telegraphie und Rundfunk bis zu Videospielen und Internet. Parallel dazu zeichnet es den Wandel im Selbstverständigungsdiskurs über die japanische Nation und das japanische Individuum nach. Von beiden Seiten aus untersucht es den Zusammenhang von Sinnsystemen und Kommunikationsnetzen.

“Die Arbeit öffnet den Blick auf den bekannten blinden Fleck in der historischen Analyse der jüngsten Technologie- und Politikgeschichte.” (Wolfgang Coy)

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )