Radio100 wird eins


 
 
 

Radio 100 wird eins

Cassettenhülle

Radio100 wird eins

Am 1. März 1988 wurde Radio 100 ein Jahr alt. Dazu unternahm es eine Zeitreise in die Zukunft und blickte von dort zurück. Der Pförtner eines Ministeriums (Frank Holzkamp) entdeckte in einer Gerümpelecke
eine rote Tonne voller Bandschnipsel. Mit seiner Kollegin (Sabine Wahrmann) identifizieren sie die als historisches Tonträgermaterial, finden im Ministerium ein Abspielgerät … und verstehen nur noch Radio.

Und genau so hat es sich im Februar oder März 1991 zugetragen. Radio 100 war aufgelöst, die Insolvenzmasse von Radio NRJ aufgekauft, einschließlich des gesamten Inventars. Als Fabian Maier, der vorher bei Radio 100 und jetzt bei NRJ gerarbeitet hat, eines Abends nach Hause ging, entdeckte er im Hof einen Mülleimer voll mit Bandmaterial von Radio 100. Für das Computer-gesteuerte NRJ war es Abfall. Fabian erkannte den Schatz und nahm kurzerhand die Mülltonne in der U-Bahn mit nach Hause. Schließlich fanden die Bänder ihren Weg zu Gregor Schuster. Der daraus einen wesentlichen Teil des Radio 100 Audio-Bestands des Archivs darstellt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Exponate

Kassette Seite 1 (32:42)

Kassette Seite 2 (25:45)