Schlagwort-Archiv: public policy

Die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien | Böll.Fokus

Die Heinrich Böll Stiftung setzt ihr Dossier Öffentlich-rechtliche Medien im Wandel mit dem Podcast Die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien fort. Das Internet stellt die öffentlich-rechtlichen Sender vor neue Herausforderungen. Auch öffentliche Debatten fordern seine Rechtfertigung heraus. Wie sollen sie sich… Mehr lesen >

Schafft einen Raum der paneuropäischen Meinungsbildung!

Böll.Thema 1/2018: digital ist okay!

Die vernetzte Öffentlichkeit steht am Scheideweg zwischen marktradikaler Verwertung und öffentlich-rechtlicher Entfaltung. Volker Grassmuck erschienen in: Böll.Thema 1/2018: digital ist okay! Hier direkt zum Beitrag.     Erst himmelhoch jauchzend, dann zu Tode betrübt. Anfangs sollte das Internet alle Hoffnungen… Mehr lesen >

Digitale Gessellschaft e.V.: der neue Vorstand stellt sicht vor

vg & Benjamin Bergemann auf dem 68. Netzpolitischen Abend der DigiGes

Auf dem 68. Netzpolitischen Abend der DigiGes am 2. Januar 2018 hat sich der neu gewählte Vorstand vorgestellt: Benjamin Bergemann, Rüdiger Weis und ich. Dabei haben wir auch gleich unseren netzpolitischen Forderungskatalog an die kommende Bundesregierung präsentiert.

Der Bildungsauftrag öffentlich-rechtlicher Medien

Der Bildungsauftrag öffentlich-rechtlicher Medien Eine Studie im Auftrag des Public-Value-Kompetenzzentrums des ORF Dr. Volker Grassmuck           erschienen in: ORF, Public Value Jahresstudie 2016/17 „Der Auftrag: Bildung im digitalen Zeitalter“, Wien 2017, S. 91-222 korrigierte, ergänzte und… Mehr lesen >

ORF-Dialogforum: Der Bildungsauftrag öffentlich-rechtlicher Medien im digitalen Zeitalter

Die Public Value Jahresstudie 2016/17 des ORF unter dem Titel „Der Auftrag: Bildung im Digitalen Zeitalter“ ist erschienen. In der Studie findet sich neben Artikeln von Hartmut Rosa, Bernhard Pörksen und Katharine Sarikakis auch ein Beitrag von mir: Der Bildungsauftrag… Mehr lesen >

10 Thesen zur Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien

Seit Februar 2016 haben wir in einem Gesprächskreis über die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien debattiert. Unsere Prämisse dabei ist, dass es nur eine mediale Selbstbeobachtung der Gesellschaft gibt, die von allen Bürgern beauftragt, bezahlt und kontrolliert wird und deshalb allein… Mehr lesen >